Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


feuersetzen_bohren_schiessen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
feuersetzen_bohren_schiessen [2017/01/12 14:37]
heupel [Lettestampfer]
feuersetzen_bohren_schiessen [2018/02/10 18:20] (aktuell)
heupel [Kurbelzündmaschine]
Zeile 14: Zeile 14:
 {{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​eisen_schlaegel_arbeit1_.jpg?​100 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​eisen_schlaegel_grafik_.jpg?​60 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​eisen_schlaegel_arbeit_agricola.jpg?​153|}} {{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​schaemspuren.jpg?​220|}} {{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​bohrlochpfeife.jpg?​278|}} {{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​eisen_schlaegel_arbeit1_.jpg?​100 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​eisen_schlaegel_grafik_.jpg?​60 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​eisen_schlaegel_arbeit_agricola.jpg?​153|}} {{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​schaemspuren.jpg?​220|}} {{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​bohrlochpfeife.jpg?​278|}}
  
-Bei dieser Stufenabbautechnik ist es nötig das Eisen exakt anzusetzen, damit der Anschnittwinkel und somit die Stufenform beibehalten wird. Deutlich sichtbar die Spuren der Schrämarbeit ​ (hier: Wand glätten) mit Eisen und Schlägel im Wodanstolln. ​    ​Bohrlochpfeifen vom „Einmännischen Bohren“ mit Schlägel und Handbohrmeißel.+Bei dieser Stufenabbautechnik ist es nötig das Eisen exakt anzusetzen, damit der Anschnittwinkel und somit die Stufenform beibehalten wird. Deutlich sichtbar die Spuren der Schrämarbeit ​ (hier: Wand glätten) mit Eisen und Schlägel im Wodanstolln ​(Siegerland,​ Neunkirchen-Salchendorf).     ​Bohrlochpfeifen vom „Einmännischen Bohren“ mit Schlägel und Handbohrmeißel.
  
 ---- ----
Zeile 107: Zeile 107:
 ---- ----
  
-=====Sprengen mit Dynamit=====+======Sprengen mit Dynamit======
  
-1866 erfand Alfred Nobel das Gurdynamit und 1878 die Sprenggelatine. Ab etwa 1885 konnten die ersten Sicherheitssprengstoffe eingesetzt werden. Anmerkung: Die Erfindung der Bohrmaschinen um 1855 beschleunigte die Bohrarbeit und erleichterte den Abbau (Trockenbohren > Silikose- Staublunge-!) ​+Bis 1865 wurde für die Sprengungen im Bergbau Schwarzpulver benutzt. ​1866 erfand Alfred Nobel das Gurdynamit und 1878 die Sprenggelatine. Ab etwa 1885 konnten die ersten Sicherheitssprengstoffe eingesetzt werden. Anmerkung: Die Erfindung der Bohrmaschinen um 1855 beschleunigte die Bohrarbeit und erleichterte den Abbau (Trockenbohren > Silikose- Staublunge-!) ​
  
 |{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​anwuergezange.jpg?​200|}}|Zündhütchen mit Knallquecksilber werden mit der Würgezange auf der Zündschnur festgeklemmt. Zu Beginn dieser Sprengmethode wird die Sicherheits-Zündschnur von William Bickford mit aufgepresstem Zündhütchen (Zündkapseln) verwendet.| |{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​anwuergezange.jpg?​200|}}|Zündhütchen mit Knallquecksilber werden mit der Würgezange auf der Zündschnur festgeklemmt. Zu Beginn dieser Sprengmethode wird die Sicherheits-Zündschnur von William Bickford mit aufgepresstem Zündhütchen (Zündkapseln) verwendet.|
Zeile 118: Zeile 118:
  
 ---- ----
- 
-====Zündmaterial==== 
- 
-|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel2_.jpg?​200 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel1_.jpg?​200 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel4_.jpg?​260 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kiste1_.jpg?​200 |}}| 
-|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel3_.jpg?​360 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel5_.jpg?​260 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel6_.jpg?​260 |}}| 
- 
- 
----- 
- 
 =====Bilder Untertage===== =====Bilder Untertage=====
 Bilder von Heinz Wallau - Grube Willroth in den 1950er Jahren Bilder von Heinz Wallau - Grube Willroth in den 1950er Jahren
Zeile 135: Zeile 126:
  
  
 +[[https://​www.facebook.com/​ricardo.garciahinojos/​videos/​354997004640996/​|Video - Zündung der Dynamitpatronen,​ Explosion]]
  
  
Zeile 141: Zeile 133:
 ---- ----
  
-=====Bohrlocharbeit ​mit Bohrhämmern=====+ 
 + 
 +=====Bohren ​mit Bohrhämmern===== 
 + 
 +Beim **Kegeleinbruch** werden mehrere Bohrlöcher aufeinander zulaufend gebohrt, sodass nach Zündung der Sprengladung ein Gesteinskegel herausgeschossen wird. Alle Ladungen zusammen werfen das Gestein sicher aus.    
 + 
 + 
 +{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​kegeleinbruch_erz.jpg?​200 |}} 
 +{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​kegeleinbruch_doppelt.jpg?​220 |}} 
 +{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​kegeleinbruch.jpg?​265 |}} 
 + 
 +---- 
 + 
 + 
 + 
  
 **Paralleleinbruch ​ Ramsbeck ​  ​- ​     Meggen ​ **Paralleleinbruch ​ Ramsbeck ​  ​- ​     Meggen ​
Zeile 160: Zeile 167:
 ---- ----
  
-=====Literatur:​=====+=====Zahnstangenzündmaschine===== 
 + 
 +Eine Zahnstangenzündmaschine funktioniert durch Muskelkraft. Durch schnelles herunterdrücken einer Zahnstange wandeln Zahnräder an einem Dymamo die Bewegung in elektrische Energie um. Die in den Zwingmuttern befestigten Kabel leiten den elektrischen Impuls zu den Sprengladungen.  
 + 
 + 
 +|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zahnstange1_.jpg?​150 |}}|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zahnstange2_.jpg?​155 |}}|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zahnstange3_.jpg?​250 |}}|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zahnstangenmaschine_schema.jpg?​150 |}}| 
 + 
 +Auf der Vorderseite befindet sich ein Metallschild mit der Aufschrift:  
 +"​Zünderwerke Ernst Brün G.m.b.H. ​  
 +Krefeld – Linn. Ein "​S"​ im Kreis (steht für Schlagwettersicherheit)  
 +Fabrik Nr. 34444  
 +Type Z.EE.B.D/A 50 K.  
 +50 Brückenzünder in Reihe 
 +Höchstwiderstand 360 OHM Baujahr 1950 
 + 
 + 
 +---- 
 +=====Drehgriff-Zündmaschine===== 
 + 
 +Durch drehen des Griffes ​ (**Drehgriffantrieb**) um etwa ein Drittel einer Kreisbewegung,​ wird mit Hilfe eines Übersetzungsgetriebe die nötige Spannung für den Zündstrom erzeugt.  
 + 
 +|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zuendmaschine2_.jpg?​153 |}}|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zuendmaschine1_.jpg?​150 |}}|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zuendmaschine3_.jpg?​180 |}}|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zuendmaschine_drehgriff_schema.jpg?​180 |}}| 
 + 
 +---- 
 +=====Kurbelzündmaschine===== 
 + 
 + 
 +{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zuendmaschine_kurbel2_.jpg?​150 |}} 
 +{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zuendmaschine_kurbel1_.jpg?​145 |}} 
 +{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​schiessen_im_bergbau:​zuendmaschine_kurbel3_.jpg?​260 |}} 
 + 
 +"​Kondensator-Zündmaschinen sind tragbare Vorrichtungen zur Auslösung elektrischer Sprengzünder. Die Zündmaschinen der ZEB bestehen 
 +im Wesentlichen aus einem Generator, Kondensator und der Auslöseeinrichtung. Der Generator erzeugt Energie (z.B. durch Betätigen 
 +einer Handkurbel),​ die dem Kondensator zugeführt und dort gespeichert wird. Zum Zünden wird der geladene Kondensator entweder direkt oder über die Auslöseeinrichtung (etwa Drucktaster,​ hängt vom Zündmaschinen Typ ab) in den Zündkreis geschaltet."​  
 + 
 +Quelle: http://​www.zeb-maxam.com/​index.php/​de/​downloads/​category/​13-schlagwettersichere-kondensator-zuendmaschinen?​download=42%3Aschlagwettersichere-kondensator-zuendmaschinen  
 + 
 +---- 
 +====Zündmaterial==== 
 + 
 +|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel2_.jpg?​200 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel1_.jpg?​200 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel4_.jpg?​260 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kiste1_.jpg?​200 |}}| 
 +|{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel3_.jpg?​360 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel5_.jpg?​260 |}}{{:​medienzentrum_siegen_wittgenstein:​bergbau_im_siegerland:​feuersetzen_bohren_schiessen:​sp_mittel:​sp_kapsel6_.jpg?​260 |}}| 
 + 
 + 
 +---- 
 + 
 + 
 + 
 +=====Literatur ​zum Schießen===== 
 + 
 +Lit.Fritzsche, C.H., Bergbaukunde (Heise), Achte Auflage, Springer Verlag, Berlin, 1942, Seite 265ff. 
 + 
 +Lit.: Roschlau Heintze, Wissensspeicher Bergbau, VEG Deutscher Verlag, Leipzig, 1979, Seite 68 ff. 
 + 
 +http://​www.schaffler.co.at/​german/​images/​elzuender.pdf 
 + 
 +https://​www.yumpu.com/​de/​document/​view/​3289150/​lehrbuch-zum-sonderlehrgang-pyrotechnik-pyrotechnikerschule- 
 + 
 + 
 + 
 + 
 + 
 + 
 +=====Literatur=====
 Erzbergbau Siegerland, Mitteilungen für unsere Mitarbeiter,​ Mai 1957, Nr. 2 Erzbergbau Siegerland, Mitteilungen für unsere Mitarbeiter,​ Mai 1957, Nr. 2
    
feuersetzen_bohren_schiessen.1484228256.txt.gz · Zuletzt geändert: 2017/01/12 14:37 von heupel