Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grubenlampen:karbidlampen:durchgesteckter_bodenverschluss

Durchgesteckter Bodenverschluss

Hierbei handelt es sich um einen „inneren Schraubverschluss“ bei dem die „Schraube“ (Rohr mit Innengewinde) durch den Karbidbehälter durchgesteckt wird.

Exelsior I

Spätere Excelsior I -Lampen weisen eine senkrechte Riffelung auf. Diese kleineren Excelsior I - Lampen und die größere Excelsior II – Lampe wurden wahrscheinlich von Pierre Schiltz in Tetingen gebaut. Bild aufgenommen im Museum Rummelange.

Exelsior II

Diese gut konzipierten Excelsior-Lampen hatten einen Nachteil. Die Zentralschraube lies sich durch die Oxidation und Verschmutzung schwer öffnen. Darum entwickelte Pierre Schiltz (1912) die erste Karbidlampe mit Exenter-Verschluss, das Modell „Simplex“.

Francoise Carmes

1910 müssen sich alle Gewerbetreibe in Luxembourg laut Gesetz vom Dezember 1909 in das neu geschaffene Handelsregister eintragen lassen. Hier ist für die Firma Carmes-Glesener, Frau Amelie Glesener als Geschäftsführung und Francois Carmes als Prokurist eingetragen. Das ist der letzte Nachweis dieser Firmenexistenz. Die Lampe wurde von Carmes und Buchholtz &. Ettinger verkauft.


Rötelmann / Werdohl


Scharlach 5031


Katalogblätter

Informationen als.pdf

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
grubenlampen/karbidlampen/durchgesteckter_bodenverschluss.txt · Zuletzt geändert: 2016/12/23 17:33 von heupel