Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heilige_barbara

Religion der Bergleute

Informationen für die Grundschule

- Die Arbeit der Bergleute war gefährlich - Gab es jemanden der sie beschützen konnte? - Berichte! Halte einen Vortrag. Informiere dich im Internet. …

Die Heilige Barbara bei uns

Über Jahrhunderte hinweg prägte der Beruf des Bergmanns das Erwerbsleben im Siegerland und Westerwald. Die Arbeit in den Bergwerken war nicht ungefährlich. Gefahren durch Steinschläge, fehlerhaftes Schießen (Sprengungen), schlechte Wetter (Luft untertage), Wassereinbrüche, usw. bestanden oft. Der Glaube an den Schutz vor dem plötzlichen Tod führte zur Verehrung der heiligen Barbara. Sie wurde - wie bei mehr als 30 Berufsgruppen - auch bei den Bergleuten zur Schutzpatronin. Sie ist unter den 14 Nothelfern der katholischen Kirche die „Patronin eines guten Todes“. Zahlreiche Gedenktafeln, Fahnen, Bergbaumünzen, Figuren, Kirchenfenster und Bildnisse erinnern in unserer Region an die Verehrung der Heiligen Barbara.Heilige Barbara


Gebet vor der Einfahrt

Vor jeder Einfahrt in den Schieferstollen „Josefsglück“ in Brachbach wurde dieses Gebet von Otto Bätzing + gesprochen. Originalton und Video-Aufnahme des Barbaragebets
„Sankt Barbara du edle Braut, mein Leib und Seel sei dir vertraut, sowohl im Leben wie im Tod, komm mir zur Hilf in letzter Not, wenn sich die Seel vom Leibe trennt, so nimm sie auf in deine Händ, bewahre sie vor Höllenpein und führ sie in den Himmel ein. Amen.“
Video ansehen, 300Mb als .mpg, 26MB ………………oder Gebet hören

Gebet zur Einfahrt Grube Füsseberg: „In den Schlünden der Tiefe wohnest du Gott wie über den Sternenhöhen, in Wolkengewittern ragt dein Gebot, in Klüften waltet dein Wehen, oh halte die Felsen mit Macht von einander, schirm uns vor der Teufen Gewalten und lass uns des Tages sonniges Land uns fröhliche Ausfahrt halten.“ Gebet hören...gesprochen von Hr. Eckermann ehemaliger Bergmann auf der Grube Füsseberg.


Barbaralegende

Die christliche Legende berichtet, dass St. Barbara von Ihrem Vater, einem reichen heidnischen Griechen, in einem Turm gefangen gehalten wurde, um sie vom Christentum abzubringen. Sie flüchtete aber zu den Bergleuten in deren finsteren Stollen. Schließlich konnte sie die Dunkelheit nicht mehr ertragen, und obwohl sie wusste, dass der Vater sie draußen verhaften lassen würde, verließ sie die sichere Grube und erlitt den Märtyrertod.
Kurzfassung Barbaralegende

Woran erkenne ich die Heilige Barbara?

TurmKelchSchwertKreuzPalmeDruckvorlage

Wer genau hinschaut, kann die Heilige Barbara an verschiedenen Gegenständen (Symbole) erkennen. Eine genaue Beschreibung ist in der Druckvorlage zu finden.


Gebete

Kindergebete überliefert aus der Familie des Bergmanns Heinrich Schmitz aus Obersteinebach und den Bergmannskindern aus Herdorf. Eine Litanei ist ein gemeinsames Bittgebet, bei dem ein Vorbeter Anrufungen Gottes oder der Heiligen vorträgt und die Gemeinde mit einer gleichbleibenden Bitte antwortet. Gebet - Gott, du hast der heiligen Barbara Kraft gegeben, bis in den Tod dir treu zu bleiben. Im Vertrauen auf ihre Fürsprache bitte ich dich: steh mir bei in jeder Not und Gefahr und stärke mich in der Stunde meines Todes. Amen.
KindergebeteLitanei

Barbara - Figuren




Barbarafeier

Zu Ehren der Schutzpatronin der Bergleute, der heiligen Barbara, veranstalten Gruben, Tunnelbaufirmen, Bergmannsvereine, … am 4. Dezember eine Barbarafeier. Barbarafeier
Bilder der Bergparade in Freiberg / Sachsen
Erklärung der Uniformformen der Bergparade Freiberg

Informationen Sekundarstufe

Die Heilige Barbara im Revier Die HELDEN-Werkstatt - Ein pädagogisches Projekt des LWL-Industriemuseums - bietet ein Unterrichtsmodul für das Fach Katholische Religion, Sekundarstufe I an. Es beinhaltet eine Unterrichtsreihe zur „Heiligen Barbara“, übersichtliche Anregungen, Verlaufsplan zu den Unterrichtsstunden und eine umfangreiche Materialsammlung mit Arbeitsblättern und Bildmaterial. heilige_barbara_lwl.pdf

Original-Link https://www.lwl.org/wim-download/PDF/HeldenReligion.pdf


Video

Barbaramarsch

Mit dem originellen Barbaramarsch der Arbeitsgemeinschaft Bahnen und Bergbau Bad Ems wird in Bad Ems der Anmarschweg zur Arbeitsstelle der Bergleute und Hüttenarbeiter der Emser Blei- und Silberwerke nachvollzogen. Diese Nachtwanderung gehört zu den Aktivitäten des Bergbauvereins und hat keinen religiösen Barbara-Hintergrund. Informationen des Bergbaumuseums Bad Ems


Laterne St. Barbe

Auf einem Barbaramarsch in Brassac les Mines soll diese Laterne von Kindern mitgeführt worden sein. Die Lampe hat zwei Möglichkeiten um sie zu befestigen oder am Henkel zu tragen.


Weitere Hinweise

Literatur

Nemitz, Rolfroderich und Thierse, Dieter: St. Barbara - Weg einer Heiligen durch die Zeit, Verlag Glückauf GmbH, Essen 1996


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
heilige_barbara.txt · Zuletzt geändert: 2016/06/05 12:28 von heupel